Termine via Videokonferenz auch während des Lockdowns möglich.

Rechtsanwalt Peter Harlander ist seit über 20 Jahren auf IT-, Internet- und Marketingrecht spezialisiert

In Österreich herrscht grundsätzlich ein absolutes Tabakwerbe- und -sponsoringverbot. Davon umfasst sind beispielsweise:

Ausnahmen vom Werbeverbot

Vom Werbeverbot ausgenommen ist insbesondere Werbung, die sich ausschließlich an im Tabakhandel tätige Personen, wie beispielsweise Trafikanten, richtet.

Werbung durch Tabaktrafikanten

Im Trafiklokal und an dessen Außenseite ist es Trafikanten grundsätzlich erlaubt, Werbung für Tabakprodukte anzubringen.

Werbung im Rundfunk

Im Rundfunk, also im TV und Radio, ist jede Form der Werbung für Tabakprodukte verboten.

Warnhinweise

Auf der Packung von Tabakerzeugnissen, die zum Rauchen bestimmt sind, muss auf der Vorderseite ein Warnhinweis angebracht sein. Dieser kann “Rauchen kann tödlich sein” oder ähnlich lauten. Auch die Größe des Warnhinweises betreffend gibt es genaue Vorgaben, die im Tabakgesetz geregelt sind.

Lesen Sie auch: “Werbung für KFZ”

Kostenloses Erstgespräch jetzt buchen

Online buchen – sofort Wunschtermin samt Link zur Videokonferenz erhalten:

Alternativ telefonisch buchen:

Wien +43 1 2535923
Linz +43 732 210325
Salzburg +43 662 623323
München +49 89 21536610

Ihre Ansprechpartner